Jubiläum in Binsfeld am 01. und 02. Oktober

Liebe Kunden und Freunde unseres Hauses –  „wer nicht genießt wird ungenießbar“ und ich denke unser 25-jähriges Firmenjubiläum ist ein guter Grund, um es uns mal so richtig gut gehen zu lassen. Es ist auch an der Zeit, Ihnen allen mal ganz aufrichtig „DANKE“ zu sagen. Daher lade ich Sie ganz herzlich zu unserem Firmenjubiläum ein. Essen und trinken Sie mit uns, lernen Sie unsere „Wurstküche“ kennen, erfahren Sie Neues rund um gutes Fleisch und erleben Sie am Samstag und Sonntag stimmungsvolle Abende mit Musik, Speis und Trank. Erleben Sie die Metzgerei Mittler, entdecken Sie viel Neues und Interessantes. Übrigens: wir haben unser Fachgeschäft in Binsfeld komplett neu gestaltet – natürlich stehen die Türen am Jubiläumswochenende offen. Schauen Sie mal rein! Ihr Andreas Mittler mit Partnerin Andrea Kranz und dem gesamten Team

Unser Programm:

Samstag, 01.10.2016

11:00 Uhr & 16:00 Uhr
So wird gute Wurst zubereitet. Vorführung in unserer „Wurstküche“
ab 11:00 Uhr
Öffnung der Essens- und Getränkestationen
12:00 Uhr
Rundgang durch unseren Betrieb – Blicken Sie hinter die Kulissen
ab 13:00 Uhr
Kaffee, Kuchen, Crepes
14:00 Uhr
Kalbfleisch
eine Kostbarkeit für Pfanne, Ofen und Grill.
Armin Weber und Michael Dörr
Fachberater unseres Gewürzpartners HAGESÜD zeigen Ihnen, was man alles draus machen kann.
ab 17:00 Uhr
Der MV Dreis spielt im Festzelt auf
ab 20.00 Uhr
Stimmung, Tanz und gute Laune mit Petra und Rudi im Festzelt

Sonntag, 02.10.2016:

10:00 Uhr
Der herzhafte Start in den Sonntag
Zünftiger Weisswurstfrühschoppen mit Benediktiner-Weißbier
11:30 Uhr
Frühschoppenkonzert des MV Arenrath-Bruch
12:00 Uhr
Mittagessen im Festzelt
ab 13:00 Uhr
Sonntagskaffeezeit
Kaffee, Kuchen und Crepes
15:00 Uhr
Grillen mit Armin Weber und Michael Dörr
Die Experten unseres Gewürzpartners HAGESÜD verraten Tipps und Tricks rund um die Glut
ab 17:00 Uhr
Der MV Ensch spielt auf im Festzelt
ab 20:00 Uhr
Oldies, Goldies, Partykracher BEAT Pack lässt es ordentlich krachen mit Hits aus den 70ern, 80ern, 90ern – da hält es keinen mehr auf den Sitzen